JAZZ-Abend

Weil es ein wirklich schöner Abend war und wir so schnell ausgebucht waren, hier eine gute Nachricht:
Am Samstag, den 05.05., findet der nächste JAZZ-Abend im bidlabu statt.

Somit gehen wir nun in die zweite Runde der Reihe „Oliver Leicht trifft…“.

Samstag | 05.05.18
Oliver Leicht trifft Hanno Busch
Klarinette trifft auf Gitarre

JAZZ-Standards in einem kammermusikalischen Gewand
+ 3-Gang Menü

***
Zwei bekennende Lyriker begeben sich gemeinsam auf einer improvisatorischen Reise. Der Ausgangspunkt dieser Reise liegt in den Gefilden des Jazz – Sprache und Bezugspunkt zugleich für die beiden Protagonisten. Alles weitere ergibt sich durch den Konzert-Raum, Licht, Menschen, Stimmung und in diesem speziellen Fall der kulinarischen Inspirationen…

***
Oliver Leicht: Seit über 25 Jahren ist der Saxophonist und Klarinettist Oliver Leicht auf den Bühnen und in den Studios dieser Welt unterwegs. Er ist seit 2005 Mitglied der hr-Bigband, davor und daneben arbeitet(e) er unter anderem mit so unterschiedlichen Ensembles wie Peter Herbolzheimers Rhythm Combination & Brass, Bob Brookmeyers New Art Orchestra, [re:jazz] und seinen eigenen Bands. Hier sei vor allem das Nonett [Acht.] hervorgehoben, wo er nicht nur Instrumental, sondern auch als Komponist und Arrangeur tätig ist. Aktuell ist er zu hören im Trio mit der Sängerin Efrat Alony und dem Gitarristen Frank Wingold, im Duo mit Hanno Busch, mit dem Ed Partyka Jazz Orchestra und in Frankfurt mit der von ihm ins Leben gerufenen Konzertreihe „Der temporäre elektronische Salon“.
Allen Projekten gemein ist die Suche nach einer Melange aus akustischer und elektronischer Musik. Dies manifestiert sich zum einen in Komposition und Improvisation, zum anderen bei ihm als Interpret durch die Erweiterung seiner Instrumente um elektronische Effekte.
www.oliver-leicht.de

Hanno Busch: Seit zwei Jahrzehnten ist der Gitarrist und Komponist in nahezu jeder Stilistik zwischen Jazz und Pop/Rockmusik zu Hause. Als Sideman bereicherte er eine Vielzahl von Alben und Tourneen durch sein unverkennbares Spiel. In den Landes- und Bundesjugendjazzorchestern und mit einem Studium an der Hochschule der Künste in Amsterdam begann er seinen Weg in die deutsche und europäische Musikszene. Es folgten Tourneen und Studioproduktionen mit etablierten und jungen Künstlern, darunter Peter Weniger, die NDR Big Band feat. Bobby McFerrin, Niels Klein – Tubes & Wires, Peter Herbolzheimers Rhythm Combination & Brass, re:jazz, PeterLicht, Michael Wollny, Sasha und Cosmo Klein & The Phunkguerilla. Von 2007 bis 2016 war er Gitarrist der heavytones, der Hausband der von Stefan Raab moderierten PRO7 Show TV Total.
Mit der Band Sommerplatte, für die Busch gemeinsam mit Keyboarder Tobias Philippen komponiert, und dem Hanno Busch Trio verwirklicht er seine eigenen Kompositionen.
Im Wintersemester 2017/2018 betreut Busch im Rahmen einer Gastprofessur die Gitarristen am Jazzinstitut Berlin.

Die Fachpresse meint dazu:
“Mit Hanno Busch dürfen wir uns über einen der innovativsten Könner seines Fachs freuen…
Neu definierender Gitarrenjazz, der super klingt und Lust macht auf mehr.“
(Ralf Henke in „LP“)

www.hannobusch.com

_____________________________________

Wie immer wird dieser Abend mit einem 3-Gang Menü aus unserer Küche begleitet!

***
Einlass ab 18 Uhr
Beginn Menü 19 Uhr
Beginn Konzert 20.30 Uhr
*
Eintritt frei
Menü: 45€
*
Reservierung elektronisch, telefonisch, am liebsten persönlich!
#: 069 95648784
@:

***

Wir freuen uns!